Stiebel Eltron Wärmepumpe mit Lüftung

Unsere Bestseller

Was ist eine Wärmepumpe? Einfach erklärt!

Eine Wärmepumpe wandelt die in Luft, Wasser und Erdreich gespeicherte Energie in Heizwärme um. Und nicht nur das ? in Kombination mit einem Warmwasserspeicher stellt diese Art Heizung zusätzlich die Warmwasserversorgung sicher. Die in den drei Elementen gespeicherte Energie ist für uns permanent vorhanden.

STIEBEL ELTRON bietet für jedes Zuhause und jede Platzsituation - ob Neubau oder Modernisierung - innen- oder außen aufgestellt, hocheffiziente Wärmepumpen zum Heizen, Warmwassererwärmen und Kühlen. Enginered in Germany.

Die Funktionsweise

Mit einer Wärmepumpe kann Energie aus der Umwelt in Wärme für das Haus umgewandelt werden. Dazu wird die vorhandene Wärme, die in Wasser, Erdreich, Außenluft oder Abluft enthalten ist, zunächst mit einem Wärmeübertrager (Verdampfer) dem Kältemittel zugeführt. Das Kältemittel bringt diese Energie mit Hilfe des Verdichters auf ein höheres Temperaturniveau, damit es über einen weiteren Wärmeübertrager (Verflüssiger) für das Heizsystem oder die Warmwasserbereitung nutzbar gemacht werden kann.

Je nach Energiequelle können bis zu fünf Anteile Umweltenergie je Anteil elektrischer Energie als Heizenergie bereitgestellt werden. Die vorliegende Umweltenergie von -20 °C bis +35 °C (Luft) muss auf ein für die Heizung (Warmwasser) nutzbares Temperaturniveau angepasst werden. In diesem Vorgang wird bei niedriger Temperatur das Warmwasser auf das entsprechende Niveau ?gepumpt?.

Wussten Sie schon: ?Erneuerbare Energien lösen fossile Brennstoffe ab?! Energieerzeugung und Energiespeicherung können Sie mit dem richtigen Energiemanagement effizient für das eigene Zuhause nutzen. Und mit unserem Rund-um-Sorglos-Paket bieten wir Ihnen maximalen Komfort für Ihre Wärmepumpe nach der Installation durch einen Fachhandwerker. Gut zu wissen ist auch: Wir geben 5 Jahre Garantie auf Komplettsysteme.

Betriebsarten 

Monovalent

Hier ist die Wärmepumpe alleiniger Heizwärmeerzeuger im Gebäude. Diese Betriebsart ist geeignet für alle Niedertemperaturheizungen bis maximal 55°C Vorlauftemperaturen.

Monoenergetisch

Bei dieser Betriebsart wird die Elektrowärmepumpe durch eine elektrische Zusatzheizung unterstützt. Dies ist vor allem bei Luft-Wasser-Wärmepumpen notwendig, um bei tieferen Außentemperaturen genügend Heizleistung zur Verfügung zu stellen. Während der größten Laufzeiten im Temperaturbereich bis ca. -7°C arbeitet die Wärmepumpe als alleiniger Wärmeerzeuger. Aus Investitions- und Effizienzsicht kann es Sinn machen, dass in den wenigen Stunden unterhalb dieser Temperatur die Zusatzheizung unterstützend eingesetzt wird.

Bivalent-alternativ

Die Wärmepumpe liefert bis zu einer festgelegten Außentemperatur (z. B. 0 °C) die gesamte Heizwärme. Sinkt die Temperatur unter diesen Wert, schaltet sich die Wärmepumpe ab und der zweite Wärmeerzeuger übernimmt die Heizung.

Bivalent-parallel

Bis zu einer bestimmten Außentemperatur erzeugt allein die Wärmepumpe die notwendige Wärme. Bei niedrigeren Temperaturen schaltet sich der zweite Wärmeerzeuger zu. Fällt die Außentemperatur unter die zweite Grenztemperatur, schaltet sich die Wärmepumpe aus und der zweite Wärmeerzeuger übernimmt die gesamte Wärmeversorgung. Im Gegensatz zum bivalent-alternativen Betrieb ist der Anteil der Wärmepumpe an der Jahresleistung deutlich größer.

Was unterscheidet eine innen von einer außen aufgestellten Wärmepumpe?

Im Wesentlichen unterscheiden sich Luft-Wasser Wärmepumpen vom Aufstellungsort: Innen aufgestellte Luftwärmepumpen stehen verständlicherweise innerhalb des Gebäudes ? die außen aufgestellte Wärmepumpen außerhalb des Gebäudes. Außen aufgestellte Geräte sind meistens die günstigere Lösung. Sie sind vor allem in Neubauprojekten beliebt. In eng bebauten Wohngebieten mit wenig Platz hat die Innenaufstellung einen klaren Vorteil durch ihre minimale Geräuschemission nach außen. Des Weiteren wird außerhalb des Gebäudes kein Platz benötigt. Auch die Optik des Gebäudes wird so nicht beeinflusst ? so kann beispielsweise der Denkmalschutz gewährleistet werden. Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen werden immer innen aufgestellt.

Wärmepumpen für den Neubau

Ausgezeichnete Effizienz
Automatische Lüftung empfehlenswert
Kompaktgeräte nutzbar

Vom Plus-Energie-Haus über Passivhäuser bis hin zu Niedrigenergiehäusern ? wer heute neu baut, sollte die Chance nutzen, energetisch in der ersten Liga zu spielen. Eine hocheffiziente Wärmepumpe gehört fast selbstverständlich dazu. Exzellenten Komfort bieten hier Komplettsysteme mit integrierter Lüftung, aber auch eine separate Lüftungsanlage oder Wärmepumpe können sinnvoll sein.

Einsparpotenziale bei der Altbausanierung

Mit umweltfreundlicher und nachhaltiger Energietechnologie leisten Sie Ihren Beitrag für einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen: Auch in der Altbausanierung gibt es eine Vielzahl an Einsparungspotenzialen. Die Unabhängigkeit von endlichen Ressourcen rückt auch hier immer mehr in den Fokus. Denn Unabhängigkeit bedeutet Freiheit. Mit modernen Wärmepumpen schaffen Sie genau das in Sachen Energie. Sie investieren einmalig und profitieren so langfristig von der Altbausanierung. Mit Ihrer persönlichen Energiewende investieren Sie zusätzlich in die Wertsteigerung Ihrer Immobilie ? und sparen quasi nebenbei fossile Brennstoffe. Sehen Sie sich unser Beispiel ?Einfamilienhaus aus dem Jahr 1983? an. 

Wärmepumpe im Bauprojekt planen


Der Wunsch zum Einbau einer Wärmepumpe in Ihrem Neubau konkretisiert sich? Oder die Modernisierung eines Altbaus rückt immer mehr in den Fokus? Nutzen Sie unseren Wärmepumpen-Angebotsservice* Einfach Anforderungen an die Wärmepumpe angeben und in wenigen Klicks passende Produkte und ein unverbindliches Angebot eines Fachhandwerkers in Ihrer Nähe erhalten.

Schritte zur richtigen Wärmepumpe
  • Gebäudeprüfung
  • Heizlast berechnen
  • Funktionen der Wärmepumpe wählen
  • Art der Wärmepumpe identifizieren
  • Aufstellungsort finden
  • Persönliches Angebot einholen
  • Service und Garantieversprechen


Förderung für Ihre Wärmepumpe

Wenn Sie sich für eine Wärmepumpe entscheiden, sollten Sie sich parallel um eine Förderung kümmern. Dies könnte eine Förderung für ein ?KfW-Effizienzhaus 40 Plus?? also die höchste Förderung für energieeffizientes Bauen ? sein. Durch unsere markterprobten Produktlösungen wird Ihr Neubau absolut zukunftssicher. Das Haus der Zukunft eben.

MAP und APEE

Energiewende im Heizungskeller: Die Bundesregierung hat das Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energie (MAP) im Jahr 2015 überarbeitet. Seit 1. Januar 2016 gilt zudem das Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE).